Generalprobe für TSV-Athleten geglückt!

Triathlon 17

 

 

Mehr als 2.000 Starter von 6 bis 85 Jahren nahmen am Wochenende (24. und 25.06.2017) als Einzel- oder Staffelstarter an den unterschiedlichen Wettbewerben des Triathlon-Klassikers am Rothsee teil. Das Rothsee-Triathlon-Festival ist seit 1989 eine der gefragtesten Triathlon-Veranstaltungen in Bayern und genießt bei Teilnehmern und Besuchern einen sehr guten Ruf. Höhepunkt war auch in diesem Jahr wieder der Wettkampf über die Olympische Distanz, die sich in diesem Jahr über 1,5 km Schwimmen (im Rothsee), ca. 42 km Radfahren und etwa 10 km Laufen ersteckte.

Ein illustres Starterfeld mit bekannten Namen wie Anja Beranek und Sebastian Neef lockte bei hochsommerlichen Temperaturen erneut zahlreiche Zuschauer an die Strecke. Die Lokalmatadorin und Hawaii-Vierte von 2016 Anja Beranek setzte sich erwartungsgemäß in 2:08:28 Stunden bei der Damenkonkurrenz mit großem Abstand durch. Sieger bei den Männern wurde Frederic Funk (1:53:15 Stunden), der mit über 5 Minuten Vorsprung vor Sebastian Neef über die Ziellinie rannte.

Die beiden Neuhauser Athleten Stefan Schöbel und Rico Winkels waren auch in diesem Jahr wieder dabei, um die TSV-Farben hochzuhalten und sich den letzten Feinschliff vor dem  Hauptwettkampf in Roth am 09.07.2017 zu holen. Die beiden haben unter der Woche im Trainingslager in Österreich zusammen hart an ihrer Form gearbeitet und sind erst zwei Tage vor dem Wettkampf wieder zu Hause angekommen. Beide waren dementsprechend etwas müde, wollten den Wettkampf aber unbedingt nochmal als gemeinsamen Abschlusstest absolvieren.

Durch das lange gemeinsame Training in den vergangenen Monaten haben sich die Leistungsniveaus der beiden kontinuierlich verbessert. Und das zeigte sich dann auch im Wettkampf, bei dem beide nahezu identische, aus ihrer Sicht sehr zufriedenstellende Ergebnisse erzielen konnten.

Beim Schwimmen konnte Rico diesmal das Tempo von Stefan - trotz des erneut ausgesprochenen, temperaturbedingten Neoverbots - mitgehen, so dass beide exakt sekundengenau und gleichzeitig aus dem Wasser stiegen. Ein ähnliches Bild bot sich beim Radfahren. Beide wechselten sich vorbildlich, aber regelkonform, mit der Führungsarbeit auf dem Rad ab, so dass beide auch in der zweiten Disziplin nahezu zeitgleich in die Wechselzone gelangten. Den abschließenden Lauf über 10 Kilometer konnten beide unter 40 Minuten absolvieren und zeigten sich daher mit dem Form-Check vor Roth sehr zufrieden.

Rico finishte in neuer persönlicher Bestzeit in 2:26:56 Stunden (Swim 34:24 Min / Bike 1:10:43 Std / Run 38:13 Min) und Stefan in soliden 2:28:24 Stunden (Swim 34:24 Min / Bike 1:11:14 Std / Run 39:47 Min).

Nächste Termine

Okt
18

18.Okt.2017 18. - 19.

Okt
19

19.Okt.2017 19. - 20.

Okt
19

19.Okt.2017 19. - 21.

Okt
20

20.Okt.2017 20. - 22.

loader
022023
Heute: 33
Diese Woche: 135
Dieser Monat: 867