Stadttriathlon Forchheim (18.06.2017)

Ursprünglich war geplant mit einer Freundin mit dem Rad nach Forchheim zu fahren um einen Kollegen bei seinem ersten Triathlon anzufeuern. Als ich jedoch die Startzeit seiner Startgruppe heraussuchen wollte, sprang es mir ins Auge „Jedermann-Triathlon ausgebucht –  Fitness-Triathlon noch Plätze frei“…. Was genau ist ein Fitness-Triathlon? 300m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen. Hört sich alles etwas kurz an, aber als Wiedereinstieg ja eigentlich gar nicht schlecht. Start um 9:15 Uhr, d.h. Bernd könnte etwas später zu seiner langen Radeinheit für die Vorbereitung auf die Challenge Roth aufbrechen. Kurz abgesprochen und gehofft am Samstag noch einen Nachmeldestartplatz zu bekommen. Donnerstag noch meine erste „Koppeleinheit“ seit gut 1,5 Jahren ausprobiert und der Sonntag kann kommen. Bestes Triathlon-Wetter! Ein bisschen aufgeregt war ich schon. Eigentlich schon peinlich bei einer so kurzen Distanz, aber änder lässt es sich eh nicht. 300m Schwimmen, d.h. kaum angefangen war’s auch schon wieder vorbei. Dann auf das Rad. Wie der Name schon sagt: Stadttriathlon. Es ging also durch die Stadt auf einen 5 km Rundkurs mit vielen 90 Grad Kurven. So richtig in Tritt kam man da nicht. Und dann wurde ich auch noch kurz vor dem Ende von einer Frau mit normalem Rennrad und ohne Klickpedale überholt. Was soll denn das???? Bernd rief mir noch zu, dass ich die wieder bekomme, aber ich musste erst mal aus den Klicks rauskommen und in meine Laufschuhe schlüpfen. Und Schwuppdiwupp hatte die Dame auch schon 150 m Vorsprung. Die Laufstrecke war eine schöne Strecke mit vielen Wendepunkten, so dass man seine Konkurrenz auch meist im Blick hatte. Nachdem ich am Anfang glaube dass sie schneller laufen kann als ich, merkte ich dann, dass ich doch immer näher kam, so dass ich sie dann noch vor dem ersten Kilometer überholen konnte. Wenn ich den Zuschauern glauben konnte war ich somit erste Frau und es waren nur noch 1,5 km zu Laufen. Jetzt bloß nicht mehr einholen lassen. Geschafft! Nach 39:05 min war ich dann auch schon im Ziel (5:56 min Schwimmen / 21:49 min Rad / 11:20 min Lauf). Allerdings war es ja auch nur eine Fitness-Distanz, was sich aber ändern wird, denn der 1. Preis war ein Freistartplatz für die Jedermann-Distanz beim Triathlon in Höchstadt im September. Da wird es dann wohl nichts mit dem Sieg, wenn man sich nämlich die Ergebnisse der Jedermann-Distanz in Forchheim anschaut, hat der Sieger Felix Hentschel von IfA Nonstop Bamberg nur 53 min gebraucht. Und das für die doppelte Distanz. Und auch die erst Frau Larissa Rexin von der PG Lochmann / Fraunberger war noch unter 1:00 im Ziel.
Neben der Fitness- und der Jedermann-Distanz mit insgesamt 350 Teilnehmern (inkl. Staffeln) gab es auch noch das Rennen der Landesliga der Herren (mit ca. 60 Teilnehmern). Diese mussten etwas mehr Schwimmen und durften Windschatten fahren.

Alles in allem ist zu sagen, dass der Stadttriathlon Forchheim sehr gut organisiert ist. Der Wettkampf findet im und um das Königsbad statt.  Also auch noch eine schöne Location. V.a. bei Sonnenschein.  Es ist alles sehr familiär und es lohnt sich auf jeden Fall mitzumachen und vielleicht wollen sich im nächsten Jahr ein paar im Triathlon probieren. Hierzu ist der Fitness-Triathlon die perfekte Einsteiger-Distanz.

Nächste Termine

Okt
22

22.Okt.2018 18. - 19.

Okt
22

22.Okt.2018 19. - 20.

Okt
23

23.Okt.2018 15. - 16.

Okt
24

24.Okt.2018 18. - 19.

loader
050868
Heute: 78
Diese Woche: 571
Dieser Monat: 1.917